North Alone & Band

„Stil, Ausstrahlung, die wahnsinnig kratzige Stimme und rotzige Kumpelattitüde klingen dermaßen nach den Staaten, nach Country und Folk, dunklen Motels und langen Highways und das alles mag so gar nicht passen zum deutschen Singer/Songwriter-Genre.“ (www.ox-fanzine.de)

Wir finden das aktuelle Album „Cure & Disease“ großartig und wollten ihn unbedingt dabei haben. Normalerweise eher nur mit seinem Violinisten im Duo unterwegs, freuen wir uns, ihn mitsamt seiner Band an Bord zu haben!

 

Schreibe einen Kommentar